Kverneland e-drill mit integrierter a-drill Sämaschine, für weitere Saatgüter oder Dünger

Das richtige Konzept für eine nachhaltige und effiziente Landwirtschaft

Kverneland hat die bekannte a-drill in die pneumatische Sämaschine e-drill integriert. Diese zusätzliche Sämaschine mit separatem Behälter und Dosiereinrichtung ermöglicht die Ausbringung einer weiteren Saatgut- oder Düngersorte und erweitert damit den Einsatzbereich der e-drill.

Die Kverneland e-drill maxi plus mit a-drill verfügt über drei Dosiereinrichtungen für die Ausbringung von drei verschiedenen Saatgut- oder Düngersorten in einem Arbeitsgang.   

Nachhaltig und effizient   

Es gibt gute Gründe, die Etablierung zusätzlicher Kulturen zu fördern oder während der Aussaat, zusätzliche Nährstoffe auszubringen. Eine weitere Kultur unterdrückt das Unkrautwachstum, konkurriert jedoch nicht mit der Hauptkultur. Die Zusatzkultur nimmt den mineralischen Stickstoff im Boden und den Luftstickstoff auf, wenn sie sich mit Leguminosen vermischt. Diesen wandelt die Zusatzkultur in organischen Stickstoff um. Auf diese Weise steht der Stickstoff auch für die nächsten Kulturen zur Verfügung. Zudem werden die Düngemittel präzise ausgebracht, um das Pflanzenwachstum besonders in der Jugendentwicklung zu unterstützen. So wird verhindert, dass sie ins Grundwasser ausgewaschen werden.    

All dies ist ein wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigen Landwirtschaft, denn es fördert die Wurzelentwicklung, verringert das Erosionsrisiko und erhöht die Artenvielfalt und den Humusgehalt. Die Nachhaltigkeit wird das wertvollste Gut der Landwirte schützen: den Boden. Höchste Effizienz und Kosteneinsparungen werden durch die kombinierte Ausbringung verschiedener Saatgüter und/oder Düngemittel in einem Arbeitsgang erreicht.