Optimieren Sie das Pflügen – Mit direkter Rückverfestigung

Die meisten Böden profitieren vom Einsatz des Pfluges. Rückverfestigung nach dem Pflügen oder vor der Aussaat steigert die Produktivität und begünstigt höhere Erträge.

Die meisten Böden profitieren vom Einsatz des Pfluges. Rückverfestigung nach dem Pflügen oder vor der Aussaat steigert die Produktivität und begünstigt höhere Erträge.

Gute fachliche Praxis

Rückverfestigen des Ackers nach dem Pflügen oder vor der Aussaat zerkleinert die Kluten und erhält die Bodenfeuchte.

Effizient

Kverneland bietet eine große Auswahl an Werkzeugen zur Rückverfestigung – passend für jegliche Böden und alle Bedingungen.  

Wirtschaftlich

Die Kombination von Arbeitsgängen spart Zeit und Kraftstoff.

 

VORTEILE DER RÜCKVERFESTIGUNG

Ackerbauliche Vorteile
Die Kombination von Pflügen und Rückverfestigung ist sowohl effizient als auch umweltfreundlich:

  • Böden werden gelockert und organische Masse wird eingearbeitet, um den Boden anzureichern
  • Unkraut wird mechanisch, ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, reguliert
  • Die Temperaturerhöhung in gepflügten Böden wirken sich positiv aus, damit verbundene Wasserverluste werden durch die direkte Rückverfestigung durch Packer verringert

Maximale Effizienz
Angetrieben von effizienten Bewirtschaftungsprozessen ist es für die Landwirte schwierig, dem Boden die Zeit zu geben, sich selbst zu setzen. Um nach der Aussaat eine gute Keimung zu gewährleisten, muss zudem die Bodenfeuchte konserviert werden.

Für die Rückverfestigung empfiehlt Kverneland die Kombination mit dem Pflug oder mit der Aussaat. Kluten werden zerkleinert, der Boden wird rückverfestigt und die Feuchtigkeit wird erhalten.

Hohe Profitabilität
Die Rentabilität wird grundsätzlich gesteigert, wenn kosten gesenkt und gleichzeitg Erträhe erhöht werden. Die Kombination der Rückverfestigung mit der Bodenbearbeitung oder der Aussaat ermöglicht beides. Durch die Kombination von Arbeitsschritten werden Kosten reduziert. Eine gezielte Rückverfestigung steigert zudem den Ertrag.


WERKZEUGE FÜR DIE RÜCKVERFESTIGUNG

DAS PRINZIP DES PACKERS

Neben dem Pflug positioniert, verfestigen Ringe in ein- oder zweireihiger Anordnung die überlockerte Pflugfurche. So bleibt die Feuchtigkeit im Boden erhalten. 

Kverneland Untergrundpacker passen sich den unterschiedlichen Bodenbedingungen und örtlichen Gegebenheiten an. Das Ringprofil verfestigt den Boden von oben her nach unten zum Pflughorizont.

Für das Krümeln der obersten Bodenschicht ist die Nockenringwalze verfügbar. So wird die Erosionsgefahr minimiert und ein feines Saatbett geschaffen.


AUSWAHL DER RICHTIGEN WERKZEUGE

FÜR EINE ERFOLGREICHE BODENBEARBEITUNG

Die Rückverfestigung des Bodens wird durch die Wahl des Packers beeinflusst. Kverneland hat im Jahr 2016 einen Test mit drei verschiedenen Packern durchgeführt:

  • Kverneland Packomat
  • Gezogener Kverneland Packer
  • Integriertes System eines Mitbewerbers

 


TESTERGEBNISSE

STANDARD PACKER VS. PACKOMAT

Die Rückverfestigung direkt beim Pflügen ist meist vorteilhaft, denn der Boden hat jetzt noch eine günstige Feuchte, die eine intensive Zerkleinerung erlaubt. Der Packer ebnet die Oberfläche und schließt Hohlräume eine, durch welche sonst Wasser unproduktiv verdunstet welches zur Keimphase nach der Aussaat benötigt wird.

Zur Auswahl stehen ein angehängter Packer sowie ein fest am Pflug montierter Packer (Packomat). Welches dieser beiden Systeme arbeitet effizienter?

Am Institut für Landmaschinentechnik der Technischen Hochschule Köln wurden hierzu beide Systeme verglichen; Zugkraftbedarf, Verdichtungs- und Zerkleinerungsleistung gemessen und abschließend bewertet (siehe Diagramm).

Grundsätzlich erreicht der Gussringpacker mehr Rückverfestigung, da sein höheres Gewicht (1.343 kg im Vergleich zu einen 281 kg Packomat) weiter in die Tiefe reicht. Dies ist besonders auf leichten Böden von Nöten. Der Packomat hingegen bearbeitet die Oberfläche gründlicher und ist hierbei enorm leichtzügig. Die günstige Wirkung im Saathorizont lässt sich über die Messung der Scherkraft in 15 cm nachweisen. Hier liegt der Vorteil auf Seiten des Packomat. Der Ringdurchmesser ist deutlich kleiner als beim gezogenen Packer. Die daraus resultierende kleinere Aufstandsfläche wirkt somit stärker punktuell als bei großen Ringen. Aufgrund des geringen Gerätegewichtes konzentriert sich der Druck mehr auf den Oberboden; der Gussringpacker ist schwerer und drückt somit tiefer. Die Kombination aus Packer und Pflug lässt sich aufgrund der Kompaktheit einfacher transportieren, was sich bei kleinstrukturierten Flächen schnell bemerkbar macht.

Autor: Prof. Dr. Wolfgang Kath-Petersen

 

Rückverfestigung nach dem Pflügen – nur die Masse macht’s?“, September 2015, Institut für Landmaschinen der Technischen Hochschule Köln

Kverneland bietet eine große Auswahl an Werkzeugen zur Rückverfestigung für eine bestmögliche Bodenbearbeitung.

 

Kverneland macht Pflügen profitabel.

16. April 2018