Knock-on System

Innovativer Scharschnellwechsel

Knock-on ist ein Scharwechselsystem, das den Austausch eines Grubberschars innerhalb von Sekunden ermöglicht. Binnen kürzester Zeit kann der Grubber mit dem idealen Schar für den anstehenden Arbeitsgang ausgerüstet werden, so kann die Standzeit auf ein Minimum reduziert werden. Es werden lediglich Hammer und  Meißel für den Scharschnellwechsel benötigt.

Aus dem speziell gehärteten Stahl werden Knock-on Schare in 80, 150, 250 und 320 mm gefertigt und sorgen
für ein sehr gutes Eindringen in den Boden. Die Bearbeitungstiefe des benutzerfreundlichen Knock-on Scharsortiments reicht von 5 - 35cm.

Zudem gehören 80 und 100 mm Leitbleche zur Knock-on Baureihe, diese sind in gerader oder gewendeter Form erhältlich und sorgen für einen perfekten Mischeffekt und minimalen Verschleiß. Durch das einzigartig designte Schar wird der Reibungswiderstand minimiert, die Leichtzügigkeit garantiert und der Kraftstoffbedarf optimiert.

 Die Vorteile:

  • Zeitbedarf von 10 Sekunden pro Schar = 90% weniger Standzeiten
  • Für den Scharwechsel werden lediglich Hammer und Meißel benötigt
  • Flexibilität - Für jeden Bearbeitungsgang das perfekte Schar
  • Verschlissene Schare können im Feld gewechselt werden
  • Optimierung des Dieselverbrauchs durch spezielles Schardesign
  • Schadverdichtungen und Pflugsohle werden gelockert durch Bearbeitungen bis 35 cm Tiefe
  • Sehr gute Einarbeitung und Durchmischung auch bei hohem Anteil organischen Materials

Scharwechsel in Sekunden

  • Ein Scharwechsel benötigt nur einige wenige Hammerschläge und 10 Sekunden Arbeitsaufwand
  • Beim Wechseln der Scharspitzen eines Grubbers mit 3,00 m Arbeitsbreite werden für 10 Zinken mit Knock-on nur 1 Minute und 30 Sekunden benötigt*, während bei einem schraubbaren System über 20 Minuten eingerechnet werden müssen.
  • 90% geringere Wartungszeit

* DLG Prüfbericht 6029F

Leitbleche

  • Für eine besonders gute Einmischung der organischen Masse und für die entsprechend gewählte Arbeitstiefe kann ein Leitblech mit 80 mm Breite kombiniert werden
  • Es steht in gerader, rechts und links gewendelter Form zur Verfügung
  • Ebenfalls kann ein Grindelschoner befestigt werden. Das Leitblech oder der Grindelschoner liegen verdrehsicher im Halter und werden mit einer Schraube befestigt. Diese Varianten stehen für Grubber mit bis zu 320 mm Strichabstand zur Verfügung

Schare

  • Für die CLC/CTC und Enduro-Grubberreihen gibt es für jeder Arbeitstiefe und für jeden Strichabstand das richtige Schar – es kann zwischen 80, 150, 250 und 320 mm ausgewählt werden. 
  • Für die Turbo-Reihe sind Schare in 80/150 und 250 mm verfügbar. 
  • Ob flacher Stoppelsturz oder tiefe Überfahrt, der Einsatz der richtigen Schare trägt maßgeblich zur Wirtschaftlichkeit und Effizienz bei 
  • Ganzflächiges Abschneiden (FCS = Full Cut System) für ein sehr flaches Bodenprofil (siehe DLG-Fokus-Test Nr. 6029F für CLC pro Classic) 
  • Hochwertiger Stahl mit einer Härte von 55HRC, 80mm Scharspitze mit 12mm Dicke, alle anderen Teile 10mm. Alle Scharspitzen sind für eine lange Lebensdauer ausgelegt. 

Kosteneffizient und umweltfreundlich

  • Mit einer Auslastung von 75% im Vergleich zu 60% bei der Pflugwechselspitze ist das neue System sehr ressourcen- und energieschonend.
  • Zum Vergleich: Die bekannte Pflugwechselspitze (1.300 g) kann mit einmaligem Drehen die gleiche Flächenleistung wie die 80 mm Knock-on Spitze absolvieren. Letztendlich kann das Material beim Knock-on aber effizienter genutzt werden.
  • Erstklassige Arbeitsergebnisse bei geringem Zugkraftbedarf und wenig Kraftstoffverbrauch